© Gerd Altmann / pixelio.de

Es sind wilde Zeiten im Moment. Kein Tag vergeht ohne neue Hiobsbotschaften.

Nachdem in den letzten Monaten Griechenland jeden Tag auf Seite 1 zu finden war und darüber diskutiert wurde wie man diesem Staat am Besten helfen kann, löst nun Italien als nächstes Euroland die Griechen ab.

Aufgrund der wirtschaftlichen Wichtigkeit muss eigentlich jedem klar sein, dass es sich bei Italien um ein etwas größeres Kaliber handelt, als noch bei Griechenland.

Sollte Italien Pleite gehen, steht eigentlich schon fest, das Frankreich als einer der wichtigsten Partner als nächstes in den Strudel gezogen wird.

Im Moment sind diese Entwicklungen wirklich erschreckend und viele Menschen haben (nicht unberechtigt) Angst um Ihr Geld.

Warum schreiben wir diesen Artikel?

Viele Menschen flüchten sich in wirtschaftlich „schwierigen“ Phasen in „sichere“ Anlagemethoden. Dazu gehören z.B. Gold und Silber, aber vor allen Dingen gehören dazu die eigenen 4 Wände.

Ich für meinen Teil halte dies immer noch für die Beste Methode das eigene Geld anzulegen. Die Preise für Wohneigentum und Grundstücke sind in den letzten Jahrzehnten immer stetig angestiegen und werden es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft tun.

Eh ich nun mein Geld auf irgendeinem Tagesgeldkonto für 2 bis 2,5% anlege und so mitunter nicht einmal die Inflation abdecken kann, halte ich hier Wohneigentum für weitaus lukrativer.

Fakt ist weiterhin, dass die Zinsen für Kredite im Moment absolut bezahlbar sind. Hat man vor über 5Jahren noch 8% und mehr auf Kredite zahlen müssen, kann man heute Kredite schon um die 3% erhalten.

So lässt sich auch mit weniger Kapital ein höherer Kredit abzahlen.

Für diejenigen die sich nun gerne einmal ausrechnen möchten, wie so eine Finanzierung aussehen könnte empfehle ich hier diesen interaktiven Zinsrechner.
Mit Diesem ist es möglich viele verschiedene Szenarien zu berechnen und sich so ein Bild darüber verschaffen wie nah oder wie fern die eigenen 4 Wände sind.


Zinseszinsrechner © by Männernews