...so wird das Leben einfacher!

Wie hilft man sich wenn man im Eis eingebrochen ist ?

0 136
Immer wieder wird davon berichtet dass Menschen auf einem gefrorenen See oder auch Fluß ins Eis einbrechen. Nicht selten geht endet so eine Situation für den Betroffenen tödlich.

In fast allen Fällen führt leider die Unachtsamkeit der Menschen selbst zu einem solchen Unfall denn Eisfläche sollten wirklich erst betreten werden, wenn diese Flächen auch eindeutig zum betreten freigegeben sind.

Auch wenn die Eisfläche geschlossen und „trittsicher“ aussieht, bedeutet dies noch lange nicht, dass sie auch gefahrlos betreten werden kann.

Schlimm sind natürlich Situationen in denen man sich aber gezwungen sieht die Eisfläche auch gegen den eigenen Willen zu betreten. So z.B. wenn der eigene Hund auf das läuft und droht einzubrechen und zu ertrinken.

Im Folgenden möchten wir ein paar Tipps geben, wie man sich am besten verhält, sollte man wirklich im Eis eingebrochen ist.

  • Nachdem man eingebrochen ist und in Kontakt mit dem eiskalten Wasser gerät, ist der Schock selbstverständlich groß. Wer selbst schon einmal in den Bergen in einen Bergsee- oder Fluss gesprungen ist, in dem gerade Tauwasser aus den oberen Bergregionen abfließt weiß wovon wir sprechen. 1-5 Grad kaltes Wasser wirkt in diesem Fall wie ein Schlag ins Gesicht. Die erste Regel lautet – Ruhe bewahren und nicht wild rumstrampeln. Richten Sie den Blick sofort nach oben und versuchen Sie wieder zur Öffnung zu kommen. Unter Wasser verliert man schnell die Orientierung und wenn die Öffnung nicht sofort gefunden wird, kann dies ganz schnell das Ende bedeuten.
  • Halten Sie sich an der Eisfläche fest, atmen Sie durch und versuchen Sie sich zu beruhigen.
  • Versuchen Sie sich nun in eine mehr horizontale Lage im Wasser zu bringen „strampeln“ Sie mit den Füßen um sich so aus dem Wasser und wieder auf die Eisfläche zu bewegen.
  • Wenn Sie es wieder auf die Eisfläche geschafft haben, stehen Sie nicht auf, sondern bleiben liegen. Rollen Sie sich Richtung Ufer. In der liegenden Haltung verteilen Sie Ihr Gewicht besser und die Chance auf ein erneutes einbrechen ist geringer.
  • Erscheint es aussichtslos dass Sie sich aus dem Wasser ziehen können, verschwenden Sie nicht zu viel Energie mit ziehen und strampeln. Legen Sie beide Arme auf die Eisfläche. Durch die Nässe ist die Chance groß dass Ihre Sachen/Ärmel am Eis festfrieren, aber dies könnte Ihre Rettung sein, da sie so nicht wieder in Wasser rutschen können.
  • Rufen Sie nach Hilfe.
  • Wenn Ihnen jemand zu Hilfe kommt, sollte auch diese Person sich in liegender Bewegung auf Sie zu bewegen. Die Person sollte sich an Land einen stabilen Stock oder ein Brett suchen, dass dann zur Hilfe genommen wird um Sie aus den Wasser zu ziehen.

Grafik: http://pixabay.com/de/eisblumen-fenster-wassertropfen-263486/

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen