Die Krankenversicherung ist für alle Pflicht – Foto: © Andreas Morlok / PIXELIO

Sind Sie auch nicht so sonderlich gut auf Versicherungen zu sprechen? Kein Wunder, schließlich kosten die meisten viel Geld. Irgendwie ist das bei Versicherungen so, dass man auf der einen Seite natürlich weiß, dass man abgesichert ist, wenn etwas passiert, doch irgendwie ist auch die Gewissheit da, dass man die Beiträge umsonst zahlt, weil ein Versicherungsfall – hoffentlich – nie eintreten wird. Eine verzwickte Geschichte. Deswegen wollen wir uns heute mal ansehen, welche Versicherungen man haben sollte und welche man nicht unbedingt braucht.

Pflichtversicherungen

Dazu zählen die Krankenversicherung (seit 1.1.2009 für alle Pflicht), die Rentenversicherung (bei gesetzlich Versicherten), die Pflegeversicherung (bei gesetzlich Versicherten) und die KFZ-Versicherung (wenn ein Auto vorhanden ist, dann aber auch nur die Haftpflicht).

Versicherungen, die man abschließen sollte

Die Unfallversicherung, die Privathaftpflichtversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Hausratversicherung. Sinnvoll ist auch eine Lebensversicherung bzw. eine private Rentenversicherung, wobei diese für Selbstständige und Freiberufler besonders wichtig sind, da sie keine gesetzliche Rentenversicherung haben. Auch eine Invaliditätsversicherung ist nicht zu verachten.

Versicherungen, die man nur in bestimmten Fällen braucht

Rechtsschutzversicherung (für bestimmte Berufsgruppen sinnvoll), Grundbesitzerhaftpflicht, Teil- oder Vollkasko, Gebäudeversicherung, Tierhalterhaftpflicht, Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung oder auch eine Glasversicherung.

Und nun können Sie sich selbst aussuchen, welche Versicherungen für Sie in Frage kommen. Achten Sie auch darauf, dass man bei vielen Versicherungen den Ehepartner mit in den Vertrag aufnehmen lassen kann. Auch gibt es Versicherungen, die beispielsweise bei einer Kreditkarte mit abgedeckt sind. Hier werden oft eine Auslandskrankenversicherung oder eine Reiserücktrittskostenversicherung mit angeboten.