Kirschen sind lecker und machen fantastische Flecken – Foto: © Ilka Funke-Wellstein / PIXELIO

Nein, ich bin kein Zauberer und kann nicht mit „Simsalabim“ und „Hokus Pokus“ irgendetwas verschwinden lassen – und schon gar keine Flecken. Aber ich weiß, wie es recht einfach geht.

Nun, es gibt so gewisse Flecken, die sollte man tunlichst auf Kleidung vermeiden, denn sie sind sehr hartnäckig und gehen oft nur in der Reinigung heraus. Auch Kirschflecken gehören dazu. Ob von frischen Kirschen oder von Kirschsaft, das ist egal. Wenn man also seine Hose oder sein T-Shirt mit dem herrlichen Kirschsaft bekleckert hat, dann sollte man wie folgt vorgehen:

Weichen Sie die Stelle gleich (und nicht erst drei Tage später) in Seifenlauge ein und rubbeln Sie die Stelle gründlich ab. Danach wird die Verschmutzung mehrere Stunden in Milch eingeweicht. Wenn der Fleck nicht schon eingetrocknet war, dann haben Sie gute Chancen, dass er danach verschwunden ist. Probieren Sie es aus, aber schütten Sie nun nicht Kirschsaft über die Kleidung, nur weil die das im Internet gesagt haben. Geht der Fleck gar nicht raus, dann hilft wohl doch nur die Reinigung.