Lecker Knoblauch länger haltbar machen – Foto: © wrw / PIXELIO

Essen Sie Knoblauch auch so gerne? Das Gemüse gehört natürlich in jede Küche und in viele Speisen. Ganz Hartgesottene essen die Zehen manchmal sogar roh. Was auch sehr lecker schmeckt: Eine Scheibe Schwarzbrot toasten, mit Knoblauch einreiben und Butter und Salz drauf – das ist verdammt lecker! Also, Knoblauch ist fast schon ein Muss – ob man danach nun stinkt oder nicht, das soll hier nicht Thema sein.

Vielmehr wollen wir Ihnen verraten, wie Sie Knoblauch länger haltbar machen. Man kann Knoblauch ja nicht als Zehen kaufen, sondern nur als Knolle. Die hält sich schon eine ganze Zeit, wird aber selbst im Kühlschrank irgendwann schlecht und schimmelt. Um das zu vermeiden, gehen wir wie folgt vor:

Schälen Sie die Knoblauchzehen, geben Sie sie in ein Glas, das Sie zuschrauben können und füllen Sie das Glas mit Olivenöl voll. Wenn Sie möchten, können Sie es noch mit Salz oder Chili würzen. Zuschrauben und ab in den Kühlschrank. So halten die Knoblauchzehen viele Monate lang und parallel haben Sie auch noch ein schmackhaftes Knoblauch-Olivenöl, das Sie zum Kochen verwenden können. Aber verwechseln Sie es nicht und backen damit süße Pfannkuchen, das würde ein Geschmackserlebnis geben, das man nicht unbedingt braucht.