...so wird das Leben einfacher!

Kredite pro und contra

0 99
© Gerd Altmann / PIXELIO

Viele Menschen, vor allem die, die älteren Semesters sind, halten nichts von Krediten. Sie leben nach der Lebensweise, „was ich mir nicht leisten kann, kann ich mir auch nicht zulegen“. Diese Denkweise ist nicht nur veraltet, sondern vollkommener Blödsinn. Denn es gibt Dinge, die man sich auch beim eisernsten Sparen nicht leisten kann. Stellen Sie sich vor, Sie möchten ein Haus kaufen, das 500.000 Euro kostet. Das könnten Sie sich dann, wenn Sie die Möglichkeit hätten, monatlich 1.000 Euro zu sparen, in 41,6 Jahren leisten. Na dann fangen Sie schon mal an zu sparen. Ob es reichen wird, wird man sehen, denn in 41,6 Jahren wird es ein Haus vielleicht nicht mehr unter 1.000.000 Euro geben. Also, hängen Sie gleich noch mal 41,6 Jahre dran. Sie sehen, es geht eben nicht ohne Kredite.

Dennoch muss man aufpassen, welchen Kredit man wählt, man muss sehen, ob man sich die Rückzahlungen leisten kann, sollte sich auch gegen Erwerbslosigkeit absichern und nicht zuletzt im Vorfeld überlegen, ob man diesen Kredit auch wirklich benötigt. Viele Menschen wollen in den Urlaub fahren, wollen sich Kleider kaufen oder einen neuen Flachbildschirm. Wer für solche Dinge einen hohen Kredit aufnimmt und ihn sich eigentlich nicht leisten kann, weil er monatlich schon jetzt rechnen muss, der ist selbst Schuld. Hier sollte man nach anderen Möglichkeiten suchen.

Ein weiteres interessantes Geschäftsfeld ist Media for Equity von der MaMedia.

Auch kommt es auf den jeweiligen Kredit an. Variokredite, Rahmenkredite, Abrufkredite oder auch Idealkredite, wie sie in letzter Zeit immer wieder angeboten werden, sollte man meiden. Denn hier ist der Zinssatz variabel, also nicht festgeschrieben, und kann von der Bank jederzeit angehoben werden. Das geht ins Geld und muss nicht sein. Sinnvoller sind Ratenkredite mit festgeschriebenem Zinssatz. So weiß man, welche Summe man monatlich zahlen muss und wie lange die Rückzahlungen dauern.

Bei größeren Anschaffungen gibt es dann wieder Spezialkredite, die es meist nur mit Anzahlung gibt. So beispielsweise beim Autokredit, den man direkt über die Bank des Autohändlers abschließen kann. Dies ist deshalb günstiger, weil diese Hausbanken spezielle Konditionen haben, als ein Ratenkredit bei der Bank. Auch der Immobilienkredit ist mit besonders günstigen Zinsen versehen. Da dieser meist über Jahrzehnte geht, werden die Zinsen allerdings erst mal auf einige Jahre festgeschrieben und anschließend neu festgelegt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen