Basteln Sie den Adventskranz doch einfach mal selbst – Foto: © Erich Keppler / PIXELIO

Ab November fiebern viele schon wieder Weihnachten entgegen. Auch wenn es immer kommerzieller wird, wer die Tradition bewahrt und sich nicht verleiten lässt, der kann auch heute noch eine ruhige und schöne Vorweihnachtszeit erleben. Dazu wird die Wohnung schon mal weihnachtlich geschmückt und der Adventskranz oder das Adventsgesteck dürfen da natürlich nicht fehlen. Und, wie halten Sie das? Kaufen Sie die Sachen teuer im Laden oder haben Sie da eine andere Möglichkeit gefunden?

Schon allein ein Adventskranz ist auf dem Markt ja nicht mehr unter zehn Euro zu bekommen. Wenn man dann noch die Kerzen dazurechnet und den Schmuck, den man braucht, um den Kranz oder das Gesteck zu verschönern, kommt einiges zusammen. Deswegen wird alles selbst gemacht. Dauert ein wenig, macht aber Spaß und kostet viel weniger.

Kaufen muss man lediglich die Tannenzweige. Für das Gesteck müssen diese nur in der gewünschten Größe besorgt werden, für den Kranz sollten es kleinere sein, die man dann mit Draht zusammenbinden kann. Für die Deko können Sie zum Beispiel Geschenkband nutzen, das man sich aufheben sollte, getrocknete Zitronen- oder Orangenscheiben kann man prima selbst machen und schön sind auch Tannenzapfen und Beerenstrauchzweige, natürlich mit Beeren dran. Natürlich kann man auch die Weihnachtsdeko nutzen, die man mit Sicherheit schon zuhause hat.

Und sogar die Kerzen kann man selbst machen, indem man Kerzenreste nicht wegwirft, sondern aufhebt, einschmilzt und das flüssige Wachs in Pappbecher füllt – schon sind die Kerzen fertig. Und man hat sich eine Menge Geld gespart. Na dann, fröhlichen Advent!